Sozialpädagogische Arbeit in der Schule

Eine im Einzugsbereich des SPZ Altötting vorhandene Ganztages-Intensivklasse ist ein Einsatzgebiet des Sozialpädagogen in der Schule (Kapitel 26).

Des Weiteren bieten die Sozialpädagogen des SPZ Altötting in verschiedenen Förderschulzentren im Einzugsbereich Gruppen zur Förderung der sozialen Fertigkeiten und Fähigkeiten an. In Kleingruppen werden den Kindern Möglichkeiten geboten, ihre soziale Kompetenz zu erweitern und so einen konfliktfreien Umgang mit anderen zu erreichen. Neben dem Aufbau von Selbstwertgefühl und dem Umgang mit Wut und Aggression werden adäquate Problemlösestrategien eingeübt, wodurch sich die Frustrationstoleranz erhöht.

Durch Gespräche, Buchbetrachtungen, Rollenspiele, Projektangebote, aber auch Entspannungssituationen und andere Mittel und Maßnahmen werden Rücksichtnahme, kooperatives Miteinander, Gesprächs- und Spielregeln sowie weitere soziale Grundfertigkeiten geübt.

Abb.: Erlebnispädagogische Gruppenmaßnahme zur Förderung des Selbstbewusstseins

Eine Absprache und die Zusammenarbeit mit den Klassenleitungen stellt neben der Elternarbeit die Basis dieser Arbeit dar.



Copyright ZKJ
Altötting und
nytec-multimedia
2014